Krankenversicherung KV-Infos.de - Umfangreiche Informationen rund um die Krankenversicherung: Privat, Gesetzlich und als Zusatz!

Private Krankenversicherung für Arbeitnehmer

pointed_line_long

Um sich Arbeitnehmer privat versichern zu können, müssen folgende Einkommensgrenzen (Bruttogehalt pro Jahr) erreicht sein:

  • im Jahr 2013 über EUR 52.200 und
  • im Jahr 2014 über EUR 53.550

Privat versicherte Arbeitnehmer erhalten von Ihrem Arbeitgeber genau wie in der Gesetzlichen Krankenkasse einen Zuschuß in Höhe von 50% auf die gesamten Beiträge - bis zu den Höchstsätzen der Gesetzlichen Kassen.

Die Leistungen können ganz nach Wunsch und Bedarf frei gewählt werden - vom leistungsreduzierten Basisschutz bis hin zum TOP-Schutz mit den bestmöglichen Leistungen weltweit ohne Begrenzungen.

Wichtigste Ergänzung der eigentlichen Krankenversicherung ist das sogenannte “Krankentagegeld”, also das Krankengeld nach dem Ende der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber. Dieses Krankentagegeld kann individuell an das eigene Einkommen angepasst werden und sichert im Gegensatz zur Gesetzlichen Krankenkasse das komplette Nettoeinkommen ab!

Kein oder nur ge
ringer Selbstbehalt:

Wie in der KFZ-Versicherung gibt es bei der Privaten Krankenversicherung die Möglichkeit, einen sogenannten Selbstbehalt zu vereinbaren.
Das bedeutet: Bis zu einem bestimmten Betrag werden die Kosten selbst getragen und erst dann leistet die Versicherung.

Diese Selbstbehalte reduzieren zwar den Beitrag, sind jedoch vom Arbeitnehmer (also dem Versicherten) komplett selbst zu tragen. Am Beitrag aber beteiligt sich der Arbeitgeber zur Hälfte.

Wählt man nun gerade als junger Mensch nur zur Beitragsreduzierung einen Selbstbehalt, dann zahlt man als Arbeitnehmer oft mehr!.

 

pointed_line_long

 

         Impressum AGB Datenschutz  Wir sind Versicherungsmakler gemäß §34 d der deutschen Gewerbeordnung - zur Erstinformation.
 

Werbung