Krankenversicherung KV-Infos.de - Umfangreiche Informationen rund um die Krankenversicherung: Privat, Gesetzlich und als Zusatz!

Die Leistungen in der Privaten Krankenversicherung

pointed_line_long

Das Leistungsspektrum der Privaten Krankenversicherung ist sehr umfangreich und läßt sich in fünf Grundbereiche aufteilen:

  • ambulante Versorgung
    (z.B. durch Ärzte und Heilpraktiker, Medikamente, Brillen, Kontaktlinsen etc.)
  • stationäre Versorgung
    (Aufenthalt im Krankenhaus mit Ein- oder Zweibettzimmer, Chefarztbehandlung etc.)
  • zahnärztliche Versorgung
    (Zahnbehandlung, Zahnersatz wie Kronen oder Inlays aus Gold, Keramik etc.)
  • Krankentagegeld
    (Lohnfortzahlung im Krankheitsfall)
  • Pflegepflichtversicherung
    (gesetzlich vorgeschriebene Pflegeversicherung)

Darüber hinaus gibt es Besonderheiten für Naturheilverfahren, Beitragsrückerstattungen bei Leistungsfreiheit oder spezielle Leistungen für Frauen.

 Leistungsauswahl
 und Vergleich

Nicht jeder Tarif bietet alle Leistungen an. Je nach Versicherungsgesellschaft gibt es nur einen oder mehrere Tarife, die verschiedene Bedürfnisse ansprechen sollen. 

Daher sollte die Frage nach einem von den Leistungen her besonders geeigneten Tarif im Vordergrund stehen.

Ein Vergleich von mehreren Anbietern macht hier absolut Sinn!

 

pointed_line_long

Ambulante Leistungen

Private Krankenversicherung:

Gesetzliche Krankenversicherung

  • Privatpatient mit freier Arztwahl (auch des Facharztes)
  • Grundversorgung, die nach den Regeln der ärztlichen Kunst ausreichend und zweckmäßig ist
  • freie Wahl unter allen niedergelassenen approbierten Ärzten
  • Wahl nur unter den zugelassenen Kassenärzten
  • Arztwechsel - auch zum Facharzt - ist jederzeit ohne Überweisung möglich
  • Facharztbesuch meist nur mit Überweisung
  • Kaum Wartezeiten, da Terminvereinbarung
  • häufig lange Wartezeiten in der Sprechstunde
  • freie Wahl unter den zugelassenen Heilpraktikern
  • keine Erstattung für Heilpraktikerleistungen
  • Ausnutzung aller anerkannten Behandlungsmethoden und Medikamente
  • oft nur Genehmigungen im Einzelfall oder generelle Ablehnung
  • Freie Verschreibungsmöglichkeit aller anerkannten Arzneimittel
  • Verschreibung nur im Rahmen der Liste verordnungsfähiger Arzneimittel. Budget-Begrenzung der Ärzte.
  • Zweckmäßigkeit und Wirksamkeit sind Entscheidungsmerkmale für die Verschreibung
  • Verschreibungsverbot für diverse Medikamente (“Positivliste”)
  • Kostenerstattung bei Medikamenten und Heilmitteln bis zu 100%
  • Zuzahlungen bei Arznei- und Hilfsmitteln
  • Kostenerstattung für Brillengestell i.d.R. zwischen 100,- und 250,- EUR jährlich bzw. alle zwei Jahre und Kostenerstattung auch für entspiegelte oder getönte Gläser sowie für Kontaktlinsen.
  • keine Leistungen für Sehhilfen
  • europaweite oder weltweite Geltung ohne Mehrbeitrag
  • keine Leistung in Ländern ohne Sozialversicherungsabkommen
  • klare Leistungsvereinbarung durch den Versicherungsvertrag, der durch die Versicherung nicht einfach geändert werden kann
  • keine Leistungsvereinbarung, sondern gesetzliche Regelungen. Leistungen können durch den Gesetzgeber einfach gestrichen werden

 

 

      Fordern Sie noch heute Ihr individuelles Angebot
      zu einer Privaten Krankenversicherung an!

 

alle Angaben ohne Gewähr!

Stationäre Leistungen

Private Krankenversicherung:

Gesetzliche Krankenversicherung

  • Privatpatient mit Behandlung durch den Chefarzt oder Privatarzt nach eigener Wahl
  • Behandlung durch den jeweils diensthabenden Arzt
  • freie Wahl des Krankenhauses
  • Behandlung im nächsterreichbaren Vertragskrankenhaus, sonst Mehrkosten zu Lasten des Patienten
  • Unterbringung nach Wahl des Versicherten im Ein- oder Zweibettzimmer mit eigenen Sanitäreinrichtungen; Telefon, TV und Radio am Bett
  • Unterbringung im Mehrbettzimmer (i.d.R. 4 bis 6 Betten)
  • individuelle Besuchszeiten
  • oft noch vorgegebene Besuchszeiten
  • Ersatz-Krankenhaustagegeld, wenn Tarifleistungen nicht in Anspruch genommen werden
  • keine Ersatzleistungen
  • keine Eigenanteile im Krankenhaus
  • Eigenanteil pro Tag im Krankenhaus
  • europaweite bzw. weltweite Geltung ohne Mehrbeitrag
  • keine Leistung in Ländern ohne Sozialversicherungsabkommen
  • klare Leistungsvereinbarung durch den Versicherungsvertrag, der durch die Versicherung nicht einfach geändert werden kann
  • keine Leistungsvereinbarung, sondern gesetzliche Regelungen. Leistungen können durch den Gesetzgeber einfach gestrichen werden

 

 

      Fordern Sie noch heute Ihr individuelles Angebot
      zu einer Privaten Krankenversicherung an!

 

alle Angaben ohne Gewähr!

Zahnärztliche Leistungen

Private Krankenversicherung:

Gesetzliche Krankenversicherung

  • freie Wahl des Zahnarztes
  • Wahl nur unter den zugelassenen Kassenärzten
  • Zahnbehandlung: Kostenerstattung bis zu 100%. Auch Inlays werden erstattet.
  • Zahnbehandlung: Erstattung der Kosten für einfache und zweckmäßige Behandlung.
  • Zahnersatz: Kostenerstattung bis zu 90%. Auch Implantate und aufwendiger Zahnersatz werden erstattet.
    Kieferorthopädie: Kostenerstattung bis zu 90%.
  • Zahnersatz: 50% der Kosten bei einfacher u. zweckmäßiger Lösung (bei "checkheftgepflegten" Zähnen bis 65%) bzw. Festzuschüsse seit dem Jahr 2005.
    Keine Zuschüsse für große Brücken zum Ersatz von mehr als vier fehlenden Zähnen im Frontalzahnbereich oder mehr als drei fehlenden Zähnen im Seitenzahnbereich.
  • europaweite bzw. weltweite Geltung ohne Mehrbeitrag
  • keine Leistung in Ländern ohne Sozialversicherungsabkommen
  • klare Leistungsvereinbarung durch den Versicherungsvertrag, der durch die Versicherung nicht einfach geändert werden kann
  • keine Leistungsvereinbarung, sondern gesetzliche Regelungen. Leistungen können durch den Gesetzgeber einfach gestrichen werden

 

 

      Fordern Sie noch heute Ihr individuelles Angebot
      zu einer Privaten Krankenversicherung an!

 

alle Angaben ohne Gewähr!

Einkommensfortzahlung

Private Krankenversicherung:

Gesetzliche Krankenversicherung

  • Leistung entsprechend dem vereinbarten Satz, der das volle Nettoeinkommen absichern kann
  • 90% vom Netto unter Abzug von Sozialabgaben, so daß die Auszahlung ca. 75% vom Netto beträgt.
  • europaweite bzw. weltweite Geltung ohne Mehrbeitrag
  • keine Leistung in Ländern ohne Sozialversicherungsabkommen
  • klare Leistungsvereinbarung durch den Versicherungsvertrag, der durch die Versicherung nicht einfach geändert werden kann
  • keine Leistungsvereinbarung, sondern gesetzliche Regelungen. Leistungen können durch den Gesetzgeber einfach gestrichen werden

 

 

      Fordern Sie noch heute Ihr individuelles Angebot
      zu einer Privaten Krankenversicherung an!

 

alle Angaben ohne Gewähr!

Pflegeversicherung

Private Krankenversicherung:

Gesetzliche Krankenversicherung

identische Leistungen

 

 

      Fordern Sie noch heute Ihr individuelles Angebot
      zu einer Privaten Krankenversicherung an!

 

alle Angaben ohne Gewähr!

Beispiele für Leistungen der Privaten Krankenversicherung im Ernstfall:
(freundlicherweise zur Verfügung gestellt von der DKV Deutsche Krankenversicherung)

  • Günter S., 56 Jahre alt, erlitt im Dezember 2000 als Folge eines Unfalles zahlreiche Gesichtfrakturen und Sehstörungen. Er war daher fast drei Jahre arbeitsunfähig erkrankt. Die DKV hat insgesamt EUR 74.000 Krankentagegeld überwiesen.
     
  • Herbert B., 56 Jahre alt, war im Oktober 2001 in einen Autounfall verwickelt. Folge: Polytrauma mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma. Nach der Akutbehandlung schloss sich ein neunmonatiger Reha-Aufenthalt in der Schweiz an (Tagessatz 1.460 Schweizer Franken). Die DKV überwies insgesamt EUR 446.000 für Akutbehandlung und Reha-Maßnahme.
     
  • Karl-Heinz B., 58 Jahre alt, unterzog sich im Januar 2001 einer Bypass-Operation aufgrund einer schweren Herzkrankheit. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Herzinfarkt und zu weiteren Organfunktionsstörungen. Die gesamten Behandlungskosten beliefen sich auf EUR 366.000.
     
  • Florian B., 13 Jahre alt, ist seit Geburt DKV-versichert. Durch seine erblich bedingte Bluterkrankheit (Hämophilie) mit schwerem Verlauf benötigt er ständig spezielle und hochpreisige Medikamente. Die DKV hat bislang etwa 2,2 Mio. EUR für Behandlung und Arzneimittel überwiesen.
     

         Impressum AGB Datenschutz  Wir sind Versicherungsmakler gemäß §34 d der deutschen Gewerbeordnung - zur Erstinformation.
 

Werbung